neuauflage

DGI Cur­ri­culum PBI

Pro­fes­sio­nelle Betreuung von Implantatpatienten

DGI Curriculum PBI

Professionelle Betreuung
von Implantatpatienten (PBI)

Pro Jahr werden in Deutsch­land über eine Mil­lion Implan­tate gesetzt. Ent­spre­chend steigt die Zahl der Pati­en­tinnen und Pati­enten, die eine dau­er­hafte und pro­fes­sio­nelle Betreuung benö­tigen, bei der die Beson­der­heiten dieser Ver­sor­gung im Mit­tel­punkt stehen: Implan­tate stellen andere Anfor­de­rungen als Zähne. Nur so lässt sich der Behand­lungs­er­folg sichern: keine Blu­tung, keine Taschen, keine Sup­pura­tion, kein patho­lo­gi­scher Kno­chen­abbau. Die Dozenten und Dozen­tinnen leiten in diesem Cur­ri­culum aus den Unter­schieden zwi­schen Zahn und Implantat die Kon­se­quenzen für das pro­fes­sio­nelle Manage­ment von Implan­tat­pa­ti­enten ab. 

Fakten

Das DGI Cur­ri­culum PBI
für Zahnmedizinisches
Fachpersonal

  • Kom­pakt und fundiert
  • Zer­ti­fi­zierter Abschluss

Welche Vor­teile bringt mir die Teil­nahme am Cur­ri­culum PBI? 

  • Sou­ve­rä­nität im Team
  • Beruf­liche Kompetenz
  • Netz­werk zum Wissensaustauch

Programm

Modul

1

Kurs­in­halte

Ana­tomie, Ursa­chen und Dia­gnostik peri­im­plan­tärer Erkrankungen

Ana­tomie und Phy­sio­logie: Fach­li­ches Wissen rund um Zahn und Implantat, Unter­schiede zwi­schen Par­odont und peri­im­plan­tärem Gewebe; Klas­si­fi­ka­tion und Unter­schiede Gin­gi­vitis, Parodontitis/Mucositis, Periimplantitis
Dia­gnostik und Befunde: Aus­gangs­be­funde nach der Implan­ta­tion bzw. Ein­glie­de­rung der Supra­kon­struk­tion (Son­die­rungs­tiefe, Blu­tungs- und Plaque­index, Kno­chen­ver­lauf). Fest­le­gung der indi­vi­du­ellen Recall-Abstände und zukünf­tiger Unter­su­chungs­pa­ra­meter für die wei­tere Betreuung;
Risi­ko­pa­ti­enten: Pati­enten mit Stö­rungen von Kno­chen­stoff­wechsel, Blut­ver­sor­gung oder Immun­ab­wehr durch Medi­ka­mente (z.B. Anti­re­sorp­tiva) oder Erkran­kungen (z.B. Dia­betes); Pati­enten mit Mund­schleim­hauter­kran­kungen, Pati­enten mit Mund­tro­cken­heit auf­grund von Alter, Medi­ka­menten, Krank­heiten oder Therapien.

Details

Termin
Freitag 11.03.2022
14:00 – 19:00 Uhr

Ort
Bad Soden

Refe­rent
Prof. Dr. Dr. med. Knut A. Grötz
Philipp Bilobrk, dr. med. dent.

Modul

2

Kurs­in­halte

Auf­klä­rung und pro­fes­sio­nelle The­rapie der Implantatpatienten/praktische Übungen 

Kom­mu­ni­ka­tion und Auf­klä­rung: Pati­enten richtig anspre­chen, umfas­send auf­klären und ange­passt informieren.
Praxis und Hands-on: Pro­fes­sio­nelle Rei­ni­gung von Implan­taten und Zähnen, Ein­satz ver­schie­dener Hilfs­mittel und Instru­mente (Hand­s­caler, Ultra­schall, Pul­ver­strahl, Pho­to­dy­namik, Laser), Bio­film­ma­nage­ment. Ver­än­de­rungen an der Implan­tat­ober­fläche erkennen, Ein­satz von lokalen Anti­sep­tika und Antibiotika.

Details

Termin
Samstag, 12.03.2022
09:00 – 17:00 Uhr

Ort
Praxis Dr. Popovic
Kron­berger Str. 10
65812 Bad Soden

Refe­rentin
Dr. Tracey Lennemann

Auf einen Blick

Termine

Modul 1: 11. März 2022
Modul 2: 12. März 2022

Kurs­ge­bühr

für beide Module 780,00 EUR
880,00 EUR

Organisation

DGI Fort­bil­dung / Organisation
Sabine Ahlers
you­vivo GmbH
Karl­straße 60
80333 München
Tel. +49 89 5505 209-10
Fax +49 89 5505 209-2
info@dgi-fortbildung.de

AGB
Unsere AGB für die Teil­nahme finden Sie hier.

Sponsor

Mit freund­li­cher Unter­stüt­zung von

Jetzt anmelden!

Hin­weis:
Zur Buchung des Kurses werden Sie auf eine externe Seite weitergeleitet.

X
X