AGB

für Ver­an­stal­tungen und Pro­dukte der you­vivo GmbH

§1 Tagungs­an­mel­dung, Bestä­ti­gung und Stor­nie­rung

Eine Buchung kann nur bestä­tigt werden, wenn die Tagungs­ge­bühr sowie ggf. Anzah­lungen für Begleit­per­so­nen­pro­gramme und/oder Abend­ver­an­stal­tungen ent­richtet sind. Bitte beachten Sie den Anmel­de­schluss. Für Zahlungen/Anmeldungen, die nach diesem Zeit­punkt ein­gehen, erhalten Sie die Bestä­ti­gung vor Ort im Tagungs­büro. Die Anmel­dungen werden in der Rei­hen­folge des Ein­ganges bis zur maxi­malen Teil­neh­mer­zahl bei der you­vivo GmbH berück­sich­tigt. Wird die Min­dest­teil­neh­mer­zahl bis 14 Tage vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn nicht erreicht, behält sich die you­vivo GmbH eine Absage der Ver­an­stal­tung vor und erstattet in diesem Fall die geleis­tete Vor­aus­zah­lung.

Anmel­dung mit redu­zierter Gebühr. Mit der Anmel­dung zu einer redu­zierten Gebühr ver­si­chert der Teil­nehmer, dass er das jewei­lige Anmel­de­kri­te­rium (z.B. DGI e.V. – Mit­glied, Zahn­me­di­zi­ni­sche Fach­an­ge­stellte, Zahn­tech­niker bzw. Stu­die­rende usw.) zum Zeit­punkt der Anmel­dung erfüllt. Die you­vivo GmbH kann die Vor­lage einer ent­spre­chenden Beschei­ni­gung ver­langen. Andern­falls ist die volle Tagungs­ge­bühr fällig, zuzüg­lich einer Bear­bei­tungs­ge­bühr von 90 EUR.

Stor­nie­rungs­be­din­gungen. Wird die Teil­nahme bis 60 Tage vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn stor­niert, wird die Teil­nah­me­ge­bühr erstattet, abzüg­lich einer Bear­bei­tungs­ge­bühr von 30,00 EUR / Person. Nach diesem Zeit­punkt ist eine Erstat­tung nicht mehr mög­lich.

Bei Qua­li­täts­zir­keln des DGI e.V. ist eine Stor­nie­rung bis 4 Wochen vor der Ver­an­stal­tung kos­ten­frei mög­lich. Bei einer spä­teren Stor­nie­rung ist die gesamte Teil­nah­me­ge­bühr fällig.

Bei Con­ti­nuum Kursen und dem Cur­ri­culum Implan­tat­pro­thetik des DGI e.V. ist eine Stor­nie­rung bis 6 Wochen vor Ver­an­stal­tung kos­ten­frei mög­lich. Bei einer spä­teren Stor­nie­rung ist die gesamte Teil­nah­me­ge­bühr fällig.
Beim ZMFI Cur­ri­culum ist eine Stor­nie­rung bis sechs Wochen vor Ver­an­stal­tung abzüg­lich einer Bear­bei­tungs­ge­bühr von 30 EUR mög­lich, danach ist die Erstat­tung nicht mehr mög­lich.

Sollten Sie beson­dere Wün­sche bezüg­lich der Rech­nungs­le­gung haben, teilen Sie uns diese bitte bei der Anmel­dung mit. Für nach­träg­liche Rech­nungs­um­schrei­bungen und Umbu­chungen erheben wir 16,00 EUR als Bear­bei­tungs­ge­bühr.
Den Preisen liegen die der­zei­tigen Tarife der Leis­tungs­träger sowie die zur­zeit gül­tige Umsatz­steuer zugrunde. Ände­rungen die sich unserer Ein­fluss­nahme ent­ziehen, bleiben aus­drück­lich vor­be­halten.

 

§2 Rahmen-/Abend­pro­gramm

Reser­vie­rungen für Rahmen- und/oder Abend­pro­gramme sind bei Anmel­dung im Voraus zu bezahlen. Für alle Rah­men­pro­gramm­punkte ist eine Min­dest­teil­neh­mer­zahl erfor­der­lich. Wird die Min­dest­teil­neh­mer­zahl bis 14 Tage vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn nicht erreicht, behält sich die you­vivo GmbH eine Absage vor und erstattet die geleis­tete Vor­aus­zah­lung. Bei Stornierung/Nichtteilnahme sei­tens des Teil­neh­mers erfolgt keine Erstat­tung. Die Teil­nahme erfolgt auf eigene Gefahr.

 

§3 Übernachtungen/ Hotel­bu­chung

Die You­vivo GmbH richtet bei Hotels oder anderen Zim­mer­an­bie­tern Abruf­kon­tin­gente zu Son­der­kon­di­tionen für die Kon­gress­teil­nehmer ein. Mit Hin­weis auf das Stich­wort „DGI“, können die Kon­gress­teil­nehmer selbst nach Ver­füg­bar­keit buchen. Es gelten die AGB und Stor­nie­rungs­fristen bzw. -bedin­gungen der aus­ge­wählten Hotels oder Anbieter. Der Beher­ber­gungs­ver­trag kommt unmit­telbar zwi­schen dem Teil­nehmer und dem von ihm aus­ge­suchten Hotel bzw. Anbieter zustande. Weder you­vivo GmbH noch DGI e.V. fun­gieren als Ver­mittler. Sämt­liche sich aus dem Beher­ber­gungs- bzw. Rei­se­dienst­leis­tungs­ver­trag erge­benden Ansprüche und Ver­pflich­tungen bestehen unmit­telbar und aus­schließ­lich zwi­schen dem Buchenden und dem von ihm aus­ge­suchten Hotel bzw. Anbieter.

 

§4 Video-, Foto- sowie Ton­auf­nahmen

Wir weisen darauf hin, dass bei Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tungen, etwa Cur­ri­culum- oder Con­ti­nuum-Kursen, im Rahmen der gesetz­li­chen Rege­lungen und mit der Ein­wil­li­gung von Betrof­fenen und Teil­neh­mern an allen Pro­gramm­punkten Video-, Foto- sowie Ton­auf­nahmen durch­ge­führt werden können. Diese können zur Bericht­erstat­tung zeit­lich sowie ört­lich unbe­grenzt und unent­gelt­lich vom DGI e.V. sowie der you­vivo GmbH ver­ar­beitet, genutzt, ver­wertet sowie ver­öf­fent­licht werden, z.B. in Bil­der­ga­le­rien, ins­be­son­dere im Mit­glie­der­organ „ZZI Zeit­schrift für Zahn­ärzt­liche Implan­to­logie“, in News­let­tern, auf Web­seiten, die vom DGI e.V. oder dessen Tochter you­vivo GmbH betrieben werden, sowie auf den Seiten des DGI e.V. und der you­vivo GmbH in sozialen Medien.

Soweit dar­über hinaus Video-, Foto- sowie Ton­auf­nahmen von Groß­ereig­nissen ange­fer­tigt werden (Jah­res­ta­gungen des DGI e.V. und seiner Lan­des­ver­bände, Implant­Expo), haben Betrof­fene sowie Teil­nehmer offen­sicht­lich mit der Ver­öf­fent­li­chung über die Ver­eins­grenzen hinaus zu rechnen.

Eine Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung wird in diesen Fällen daher nicht ein­ge­holt. Auch diese Video-, Foto- sowie Ton­auf­nahmen können zur Bericht­erstat­tung zeit­lich sowie ört­lich unbe­grenzt und unent­gelt­lich vom DGI e.V. sowie der you­vivo GmbH ver­ar­beitet, genutzt, ver­wertet sowie ver­öf­fent­licht werden, z.B. in Bil­der­ga­le­rien, ins­be­son­dere im Mit­glie­der­organ „ZZI Zeit­schrift für Zahn­ärzt­liche Implan­to­logie“, in News­let­tern, auf Web­seiten, die vom DGI e.V. oder dessen Tochter you­vivo GmbH betrieben werden, sowie auf den Seiten des DGI e.V. und der you­vivo GmbH in sozialen Medien.

Nicht ver­öf­fent­lichte Video-, Foto- sowie Ton­auf­nahmen werden nach Weg­fall aller Ver­ar­bei­tungs- und Spei­cher­zwecke gelöscht, soweit die Löschung nicht durch gesetz­liche Bestim­mungen, durch die Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, durch Aus­übung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Infor­ma­tion, aus Gründen des öffent­li­chen Inter­esses, zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung sowie Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen, für Archiv- sowie For­schungs­zwecke oder durch jour­na­lis­tisch-redak­tio­nelle Zwecke gehemmt wird.

Sie haben als von der Daten­ver­ar­bei­tung Betrof­fener nach Maß­gabe der Art. 15 bis Art.18 sowie Art. 20 und Art. 21 DS-GVO die Rechte auf Aus­kunft, Berich­ti­gung, Löschung, Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung, Daten­über­trag­bar­keit sowie Wider­spruch.

Betrof­fene und Teil­nehmer haben das Recht, sich bei der Auf­sichts­be­hörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fenden Film-, Foto- sowie Ton­auf­nahmen gegen die Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung ver­stößt. Die zustän­dige Auf­sichts­be­hörde ist:

Baye­ri­sches Lan­desamt für Daten­schutz­auf­sicht
Pro­me­nade 27 (Schloss)
91522 Ans­bach
Deutsch­land
Telefon: +49 (0) 981 53 1300
Telefax: +49 (0) 981 53 98 1300
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

 

§5 Rechts­grund­lage

Tritt ein Dritter in den Vertag ein, so haften er und der Teil­nehmer gemeinsam dem Ver­an­stalter gegen­über als Gesamt­schuldner für den Rech­nungs­be­trag sowie für die Umbu­chungs­ge­bühren. Die Haf­tung von der you­vivo GmbH für Schäden, die nicht Kör­per­schäden sind, wird auf den/die dreifache(n) Teilnahmepreis/Rechnungssumme beschränkt, sofern ein Schaden weder vor­sätz­lich noch grob fahr­lässig her­bei­ge­führt wird oder soweit der Ver­an­stalter für einen dem Teil­nehmer ent­ste­henden Schaden allein wegen eines Ver­schul­dens eines beauf­tragten Dienst­leis­ters ver­ant­wort­lich ist. Hotel­kon­tin­gente und Rah­men­pro­gramme werden von der you­vivo GmbH orga­ni­siert und bereit­ge­stellt. Die Anreise zu den Ver­an­stal­tungs­ört­lich­keiten und Hotels über­nimmt jeder Teil­nehmer auf eigene Regie und Kosten. Für das wis­sen­schaft­liche Pro­gramm und die Abend­pro­gramme zeichnet der Ver­an­stalter ver­ant­wort­lich. Die Teil­nah­me­ge­bühren werden von der you­vivo GmbH treu­hän­de­risch im Namen des Ver­an­stal­ters ver­ein­nahmt. Buchungs­grund­lage sind die vor­ste­hend abge­druckten All­ge­meinen Bedin­gungen und Hin­weise zur Tagungs­an­mel­dung. Münd­liche Abspra­chen sind unver­bind­lich, sofern diese nicht schrift­lich bestä­tigt wurden. Gutscheine/ Teilnahmebescheinigungen/ Badges (Ein­tritts­karten) werden erst nach kom­pletter Zah­lung aus­ge­hän­digt. Für ver­lo­rene oder unbe­nutzte Gutscheine/Dokumente/Teilnahmebescheinigungen/ Badges (Ein­tritts­karten) erfolgt weder Ersatz noch Erstat­tung. Mit der Anmel­dung über das Inter­net­portal oder per Fax zur jewei­ligen Ver­an­stal­tung erklärt sich der Teil­nehmer aus­drück­lich mit den beschrie­benen All­ge­meinen Bedin­gungen ein­ver­standen.

 

§6 Schluss­be­stim­mungen

Soweit in diesen Teil­nah­me­be­din­gungen die Schrift­form vor­ge­sehen ist, ent­spricht auch die Ver­sen­dung einer E-Mail oder eines Tele­faxes dieser Schrift­form. Für alle Rechts­be­zie­hungen, die sich aus der Anmel­dung zur Teil­nahme an Ver­an­stal­tungen ergeben, die vom Ver­an­stalter und/oder der you­vivo GmbH ange­boten werden, gilt deut­sches Recht unter Aus­schluss Inter­na­tio­nalen Pri­vat­rechts und das ins deut­sche Recht über­nom­mene Kauf­recht. Ver­trags­sprache ist Deutsch. Aus­schließ­li­cher Gerichts­stand ist der Sitz der you­vivo GmbH. Sollte eine Bestim­mung dieser All­ge­meinen Geschäfts­be­din­gungen unwirksam oder anfechtbar sein, so bleiben die übrigen Bestim­mungen davon unbe­rührt. Sind in den obigen All­ge­meine Geschäfts­be­din­gungen zur Teil­nahme Punkte nicht gere­gelt, so gelten für die nicht gere­gelten Punkte die ABG der you­vivo GmbH.

X
X