Ein Update zum Stand der Wissenschaft
 
dgi-logo400
 
 
 
 
covid_19_jpg
 

COVID-19 – Herausforderung für die Zahnheilkunde
Ein Update zum Stand der Wissenschaft 
Webinar der DGI · 25. März 2020, 13:00 – 14:30 Uhr

Das neue Coronavirus SARSCoV-2 hat die Welt in eine tiefe Krise gestürzt. Die rasante Ausbreitung des Erregers stellt auch die Zahnmedizin vor große Herausforderungen. Den Stand der Wissenschaft zum Thema COVID-19 in der Zahnmedizin präsentiert die Deutsche Gesellschaft für Implantologie darum in einem Webinar.

 
 
prof.-bian

Prof. Dr. med. dent. Zhuan Bian, Dekan der School of Stomatology University of Wuhan

Professor Bian hat jetzt erstmals in einem Fachjournal beschrieben, welche Erfahrungen Zahnärztinnen und Zahnärzte in Wuhan vor Ort während des Ausbruchs der Pandemie gemacht haben, welche Verfahren zur Infektionskontrolle wichtig waren und welche Empfehlungen sich daraus aus Sicht von Prof. Bian für die zahnärztliche Praxis ableiten lassen. Er wird diese im Rahmen des Webinars der DGI präsentieren und mit Kollegen sowie dem Auditorium diskutieren.

 
 
 
 
 

Das Programm des Webinars
25. März 2020 um 13:00 Uhr

Begrüßung und Einführung durch die Moderatoren
Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas, Mainz
Prof. Dr. Frank Schwarz, Frankfurt/Main

Präsentation: COVID-19 – Herausforderungen für die Zahnmedizin 
Prof. Dr. Zhuan Bian, Wuhan

Diskussion mit den Experten
Prof. Dr. Jürgen Becker
Direktor der Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie und Aufnahme
Universität Düsseldorf

Dr. rer. nat. Wolfgang Kohnen
Krankenhaushygieniker, Beauftragter für das Qualitätsmanagement, Universitätsmedizin Mainz

und dem Präsidenten der DGZMK
Prof. Dr. Roland Frankenberger
Abteilung für Zahnerhaltungskunde
Universität Marburg

Das Auditorium des Webinars kann über eine Chat-Funktion in die Diskussion Fragen und Kommentare einbringen. 

 
 

Hinweis zum Datenschutz

Auch nach Inkrafttreten der Europäischen Datenschutzgrundverordnung, erhalten Sie in der gewohnten Weise unseren Newsletter. Wir sind jedoch gehalten, Sie darauf hinzuweisen, dass Sie der Verwendung Ihrer Daten zu diesem Zweck jederzeit widersprechen können.

Falls Sie keine Newsletter von der DGI mehr erhalten möchten, klicken Sie auf folgenden Link: Newsletter kündigen