Dr. med. dent. Karl-Ludwig Ackermann

Wir alle sind tief betroffen und fas­sungslos, dass unser Vor­stands­mit­glied, geschätzter Kol­lege und Freund Dr. Karl-Ludwig Acker­mann plötz­lich und uner­wartet aus unserer Mitte und einem aktiven Arbeits­leben gerissen wurde.

Karl-Ludwig Acker­mann gehört zu den Pio­nieren der zahn­ärzt­li­chen Implan­to­logie und hat die Ent­wick­lung unseres Faches ent­schei­dend mit­ge­prägt. Sein Wissen, sein Können und seine Erfah­rung, die er auf den Kon­gress­bühnen dieser Welt an Kol­le­ginnen und Kol­legen gerne wei­ter­ge­geben hat, schöpfte er aus seiner Begeis­te­rung für eine inte­gra­tive Zahn­me­dizin: Karl-Ludwig Acker­mann war ein Voll­blut-Zahn­arzt, der die ganze Zahn­me­dizin zum Wohle seiner Pati­enten täg­lich prak­ti­ziert hat.

Als Lehrer ver­knüpfte er seine prak­ti­sche Erfah­rung stets mit der aktu­ellen Wis­sen­schaft und passte, wie er es selbst for­mu­liert hat, „seine The­ra­pie­kon­zepte kon­ti­nu­ier­lich an neue Erkennt­nisse an“.

In unserer Gesell­schaft hat sich Dr. Acker­mann von Beginn an auf allen Ebenen enga­giert. Er war aktiv und enga­giert in der Fort­bil­dung – nicht nur bei der DGI – und seit dem Jahr 2000 Schatz­meister in unserem Vor­stand. Auf­grund seiner viel­fäl­tigen und gewach­senen Bezie­hungen war er vor allem auch ein geschätzter Brü­cken­bauer zu anderen Fach­ge­sell­schaften im In- und Aus­land.

Sein Tod reißt eine unglaub­liche mensch­liche und fach­liche Lücke in unsere „DGI-Familie“ und in die Zahn­me­dizin in Deutsch­land. Er war für viele nicht nur ein Kol­lege, son­dern ein auf­rich­tiger Freund mit offenem Haus für Kol­le­ginnen und Kol­legen aus der ganzen Welt.

Unser tiefes Mit­ge­fühl gilt seiner Familie und allen Ange­hö­rigen.

Der Vor­stand der Deut­schen Gesell­schaft für Implan­to­logie e.V.
Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz · Prof. Dr. Flo­rian Beuer MME· Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas
Dr. Chris­tian Hammächer · Dr. Dr. Anette Strunz · Prof. Dr. Frank Schwarz

X
X