Drei Fragen an Dr. Tobias Schneider

Welche Aspekte beim Thema Sinus­lift sind beson­ders wichtig und ver­dienen Beachtung?

Wenn man seinen Pati­enten im Ober­kiefer einen implan­to­lo­gi­sche Ver­sor­gung anbieten will, muss man sich mit dem Thema „Sinus­lift“ beschäf­tigen. Im Bereich der Stütz­zone müssen ein Groß­teil der Implan­tate in Ver­bin­dung mit einem internen oder externen Sinus­lift gesetzt werden. In meinem Kurs möchte ich den Kol­le­ginnen und Kol­legen Sicher­heit bei der Wahl der rich­tigen Technik ver­mit­teln, ebenso bei der Implan­tat­pla­nung und deren Umsetzung.

Wenn Sie eine per­sön­liche Leit­linie zu Ihrem Thema schreiben müssten: Welche Emp­feh­lung und welche War­nung würden darin auf gar keinen Fall fehlen?

War­nung: Im Rahmen der Implan­tat­pla­nung ist stets eine genaue Bewer­tung der ana­to­mi­schen Situa­tion notwendig.

Emp­feh­lung: Eine gute Pla­nung erleich­tert die Ent­schei­dung, welche OP-Tech­niken ein­ge­setzt werden sollten, ver­bes­sert die Vor­her­sag­bar­keit des Behand­lungs­er­geb­nisses und so letzt­lich auch den Therapieerfolg.

Wel­ches Pro­blem / welche Pro­bleme werden die Teil­nehmer Ihres Kurses in der Zukunft nicht mehr haben oder ein­fa­cher lösen können?

Der Kurs ist ein prak­ti­scher Kurs. Durch viele Hands-on-Übungen bekommen die Kol­le­ginnen und Kol­legen ein grö­ßeres Ver­trauen in ihre hand­werk­li­chen Fähigkeiten!

 

Der Kurs „Sinus­lift – ein prak­ti­scher Kurs“ findet am 12. November 2022 in See­feld statt. Infor­ma­tionen & die Anmel­dung gibt es hier.

X
X